Anlegerklagen

Olympus

Fälle Olympus

Vergleich, Japan, 2016

Am 26. Dezember 2016 haben Kunden von Deminor mit Olympus eine gütliche Einigung vor einem Gericht in Tokyo erzielt, nach der diese 45% ihrer Verluste zurückerhalten werden. Deminor hat eine Gruppe von mehr als 60 institutionellen Investoren betreut, die Schadensersatz für Verluste geltend gemacht haben, die nach der Bekanntgabe im Jahr 2011 bezüglich des jahrzehntelangen Bilanzbetrugs bei Olympus entstanden sind. Der Aktienkurs verlor nach der Ankündigung der Unregelmäßigkeiten in der Rechnungslegung mehr als die Hälfte seines Wertes.

Dieser Vergleich stellt im Hinblick auf alle bisher angestrengten Klagen gegen Olympus die bislang höchste Rückgewinnungsrate dar, die von nicht japanischen Investoren erzielt wurde.